Skate-Touren Mainz/Wiesbaden und Wednesday Night Skating (WNS)

Skate-Regeln für WNS-Veranstaltungen

Grundregel ...

... ist natürlich §1 StVO:

  1. "Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
  2. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird."

Passive Sicherheit

  • Helm schützt Ein Helm ist Pflicht, da diskutieren wir nicht.
  • Schoner an Handgelenk, Knie und Ellenbogen!
    Auch wenn Du glaubst, sicher fahren zu können - vor/neben/hinter Dir kann das vielleicht jemand nicht so, oder ein Schlagloch wird zu spät gesehen ...
  • Skate-Nights heißen Skate-Nights, weil's üblicherweise dunkel wird. Daher: Sehen und gesehen werden - Blinkis (rote Diodenlichter), Reflektoren, helle Kleidung; Taschenlampe!
  • Siehe auch unsere Seite zum Safer Skating!

Skate-Technik

  • Bremsen und Ausweichen sollte kein Problem für Euch sein!
  • Wenn doch: Nehmt an einem Kurs teil, dort lernt Ihr Bremsen und noch einiges mehr!
    Links zu Skate-Kursen
  • bergauf/bergab - absolut flache Touren gibt es nicht, zumindest eine Brücke o.ä. ist immer dabei. Daher:
    • Bremsen sollte für Dich auch dann kein Problem sein, wenn's bergab geht!
    • Auch bei Steigungen denke an das Rechtsskategebot - links Überholen (lassen)!

Rechts-Skate-Gebot, Überholen, Slalom-Verbot

  • Wie im normalen Straßenverkehr gilt auch bei den Skate-Nights: rechts skaten, links überholen.
  • Wenn's beim Überholen eng ist: Die Vorderfrau oder den Vordermann freundlich darauf hinweisen, dass man überholen möchte ("Links vorbei, bitte!") und warten, bis Platz ist.
  • Umgekehrt macht bitte Platz, wenn Euch jemand überholen möchte, insbesondere Ordner!
  • Die Leute vor Euch sind keine Slalomstangen! Wer gerne zeigt, was er technisch so drauf hat, sollte dran denken, dass andere Skater nicht so leicht bremsen oder ausweichen können wie Ihr - sucht Euch eine andere Möglichkeit zur Selbstdarstellung ...

Ordner

  • Beachtet die Anweisungen von Polizei und Ordnern - sie dienen Eurer Sicherheit! (auf der Fahrspur bleiben, Gefahrenpunkte, ...)
  • Übrigens: Die Ordner sind ehrenamtlich aktiv - macht Euch und ihnen keinen unnötigen Stress. :-)

Warnzeichen, Unfälle

Beachtet und gebt ggf. Warnzeichen, um nachfolgende Skater aufmerksam zu machen:

  • ein Arm hoch: Uffpasse! (Straßenschäden, Hindernis, gestürzter Skater, ...)
  • beide Arme hoch: Abbremsen!
  • Arme dabei kreuzen: ... und zwar sofort!
  • Arme hoch und nach rechts/links schwenken: Kurve nach rechts/links
  • Ihr dürft gerne auch passende Warnungen rufen, z.B. "Schienen!", "Schlagloch!", ...
  • Externer Link: Handzeichen für Inlineskater

Bei Unfällen/Stürzen:

  • Handzeichen geben, rufen ("Sturz!")
  • Nach hinten sichern, damit nicht noch mehr passiert. (Dabei Unterstützung durch andere Skater einfordern!)
  • Nicht stehenbleiben und gaffen, sondern mithelfen oder Platz machen für Rettungsfahrzeuge, Sanitäter und Ordner.
  • Falls nötig: Sturzopfer betreuen (1. Hilfe, ansprechen, ...) und bis zum Konvoi-Ende bei ihm bleiben - dort übernehmen die mitfahrenden Sanitäter. Diese herbeiwinken!
  • Wenn's ein schwerer/folgenreicher Sturz ist, bleiben Zeugen bitte vor Ort.

Geschwindigkeit und Konvoi

Da wir im Konvoi skaten und den sonstigen Verkehr nicht unnötig lange aufhalten wollen:

  • Wer außerhalb des Konvois skatet, ist nicht Teil der Veranstaltung und muss sich an die normalen StVO-Regeln halten, nach der Skater auf den Bürgersteig gehören.
  • Niemand überholt die vordersten Ordner!
  • Bleibt zusammen, lasst keine Lücken im Konvoi, bummelt nicht!
  • Etwas Kondition solltet Ihr schon haben, wir skaten zwar kein Renntempo, aber je nach Tour (siehe jeweilige Ankündigung) ca. 15 - 20 km/h.
  • Wir müssen leider zu langsame Skater "aussortieren", damit der Konvoi nicht zu lang wird (Lücken im Konvoi gefährden Alle: Autofahrer sind versucht, sie zu nutzen ...; wir wollen den sonstigen Straßenverkehr nicht länger stören als nötig.). Bitte habt Verständnis, auch wenn's schwer fällt ...
  • Wer zu langsam ist und von den Ordnern auf den Bürgersteig geschickt wird, sollte einfach fürs nächste Mal trainieren! (Streckentipps dazu)
  • Bei einigen Touren gibt es einen "Besenwagen"/Bus am Ende des Konvois, in den Ihr einsteigen könnt. Einfach am rechten Straßenrand stehen bleiben und dem Busfahrer freundlich zuwinken. :-)

Gegenverkehr, Bürgersteig

  • Wir haben zeitweise Gegenverkehr - bleibt auf der rechten Fahrbahnseite!
  • Gewöhnlich skaten wir mit Polizeibegleitung auf der Straße - der Bürgersteig ist dann für Euch tabu. Wer die Veranstaltung verlässt und auf dem Bürgersteig weiter-/heimskatet: Bitte nehmt (wie sonst auch) Rücksicht auf Fußgänger!

Nordic Skating, Hunde, Fahrräder, ...

  • ... sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Diese Seite ist Teil von www.w-n-s.de.
Ausgegeben am 22.11.2017 um 15:50:05 Uhr.
Impressum, Kontakt und technische Hinweise